Rad und Bahn – wie geht’s?

Du willst nach der Arbeit noch eine schöne Feierabend-Radtour machen, aber nicht im Berufsverkehr in der Stadt radeln? Nimm dein Rad mit in die S-Bahn und fahre erst mal raus aus München.

Ihr habt mit der ganzen Familie eine Radtour gemacht, aber für die Kinder ist es zu weit oder ihr wollt nicht im Dunkeln zurückfahren? Nehmt die U-Bahn oder den Zug zurück nach Hause.

Bahn Fahrradmitnahme ebener Einstieg

Und: Wer nicht immer nur im eigenen Umfeld radeln und den Radius vergrößern möchte, hat durch die Fahrrad-Mitnahme in der Bahn viele Möglichkeiten. Die Kombination von Rad und Bahn bietet – auch durch das Deutschlandticket – eine gute und kostengünstige Möglichkeit für Touren. Anregungen für Touren rund um München findest du z. B. bei Radtouren MVV. Außerdem haben wir von MunichWays auf Komoot viele schöne Routen in unseren Collections gesammelt: komoot MunichWays Collections, wie z. B. Entdeckertouren MunichWays

Fahrradmitnahme im Regionalverkehr der Bahn

Ticket

In Regionalzügen dürfen Fahrräder ohne Reservierung mitgenommen werden – das Tagesticket für Bayern kostet € 6,00.

Seit 10.12.2023 gibt es zusätzlich ein 1-Euro-Fahrradticket (“BASTI”) für Bayern, allerdings mit sehr vielen zeitlichen und räumlichen Einschränkungen. Mehr dazu: bahnland-bayern.de Basti-r

Tipp: Die Landkreise Altötting, Mühldorf, Landshut, Rosenheim, Rottal-Inn, Passau, Berchtesgadener-Land, Traunstein und Straubing-Bogen ermöglichen Dir die kostenfreie Mitnahme deines Fahrrads in den Zügen der Südostbayernbahn. Außerdem: Innerhalb der Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein ist die Fahrradbeförderung in der BRB kostenlos. Die Landkreise umfassen die Strecken Freilassing – Berchtesgaden Hbf, Übersee – Salzburg sowie Traunstein – Ruhpolding. Das heißt allerdings: Wer von München in diese Orte fährt, muss ein Tagesticket kaufen.

Los geht’s! 

Ob es Aufzüge am Bahnhof gibt bzw. ob sie funktionieren, erfährst du – zumindest bei größeren Bahnhöfen – über die App “Bahnhof Live” (Name des Bahnhofs eingeben, dann unter “Aufzüge”).

Achtet auf das Fahrradsymbol am Zug, dort sind die Fahrradabstellplätze.
Tipp: Meistens ist es sinnvoll, ganz vorne einzusteigen.

In der Regel ist die Fahrradmitnahme kein Problem, Mitreisende packen auch mal mit an. Tipp: Meidet am besten die Rückfahrt nach München an sonnigen Wochenenden zur Hauptrückreisezeit (vor allem ca. 16 bis 17 Uhr), denn da könnte es euch passieren, dass es keine Fahrradstellplätze mehr gibt.

In den meisten Fällen ist das Einsteigen unproblematisch mit einem mehr oder weniger ebenerdigen Zugang. Bei manchen Zügen bzw. Bahnhöfen sind allerdings Stufen zu überwinden (z. B. bei der Südostbayernbahn).

Tipp: Wenn du Hilfe benötigst, wirf einen freundlichen Blick auf deine Mitreisenden und bitte sie darum mit anzupacken. Dabei macht man meistens gute Erfahrungen. Andere Reisende mit Fahrrädern helfen praktisch immer.

Zur Befestigung der Fahrräder gibt es manchmal, aber nicht in allen Zügen, Gurte zum Herausziehen. Die Praxis hat gezeigt, dass das Fahrrad am besten mit einem Expander oder einem langen, flexiblen Schloss sicher befestigt werden kann. Satteltaschen sollen generell abgenommen werden – wenn das Fahrradabteil nicht zu voll ist, kommen allerdings keine Beschwerden, wenn man sie am Fahrrad lässt.

Weitere Hinweise bahnland-bayern.de

Fahrradmitnahme im Fernverkehr der Deutschen Bahn

Im Fernverkehr ist für Fahrräder vorher eine Reservierung erforderlich, d.h.im IC/ICE und EC/ECE. Empfehlenswert ist, dies frühzeitig zu tun.

Tipp: Ist noch Platz im Zug, können Radfahrende auch ohne Reservierung, aber nur nach Anmeldung beim Zugteam und mit einer Nachzahlung mitfahren.

Hinweise für Fernreisen: ADFC , Deutsche Bahn

Fahrradmitnahme im öffentlichen Nahverkehr (MVV)

Ticket

Ein Tagesticket für ein Fahrrad im MVV-Bereich kostet 3,30 €. Es gilt auch in Regionalzügen im MVV-Bereich (dazu aber bitte vorher genaue Informationen einholen), z. B. in Regionalzügen nach Starnberg, da Starnberg noch im MVV-Bereich liegt. Fahrräder bis 20 Zoll können kostenlos mitgenommen werden,
d. h. auch für nicht zusammengefaltete Falträder bis 20 Zoll ist im MVV-Bereich kein Fahrrad-Ticket notwendig.

Los geht’s!

In U- und S-Bahn ist es erlaubt ein Fahrrad mitzunehmen. In allen Bussen und Trambahnen ist die Fahrradmitnahme generell nicht möglich (gilt nicht für zusammengefaltete Falträder, die bei genügend Platz mitgenommen werden können). Die Tandemmitnahme ist nur in S-Bahnen und ausgewiesenen Regionalzügen möglich. Zu den Hauptverkehrszeiten Montag – Freitag 06.00 – 09.00 Uhr und von 16.00 – 18.00 sind auch in den Münchner S- und U-Bahnen Fahrräder nicht erlaubt. Während der Schulferien gilt die Sperrzeit in den U-Bahnen nur am Vormittag. In den S-Bahnen gibt es in den Schulferien gar keine Sperrzeiten. Am Wochenende und an Feiertagen können Fahrräder rund um die Uhr mitgenommen werden.

Stand November 2023 – Testphase:
Mit der Fahrradtageskarte Bayern (für 6 €) ohne Sperrzeiten in der S-Bahn unterwegs

Aktuell ist die Mitnahme von Fahrrädern testweise auch innerhalb der oben genannten Sperrzeiten erlaubt, allerdings nur mit einer Fahrradtageskarte Bayern. Dies ermöglicht Bahnreisenden eine direkte An- und Weiterfahrt mit der S-Bahn. (Dies gilt natürlich auch in allen Zügen des Nahverkehrs in Bayern).

Weitere Infos: S-Bahn München und Fahrrad-Tageskarte Bayern (bahn.de)

Falträder gelten zusammengefaltet als Gepäckstücke und können auch während der Sperrzeiten in U- und S-Bahn mitgenommen werden. (Falls der Platz es erlaubt, dürfen Falträder auch in Bus und Tram mitgenommen werden.)

Fahrräder bis einschließlich 20 Zoll Reifengröße können in S- und U-Bahnen und in den freigegebenen Regionalzügen kostenfrei transportiert werden, wenn “es die Bauart des Verkehrsmittels zulässt, der Platz nicht für die Personenbeförderung benötigt wird und keine Verminderung der Verkehrssicherheit eintritt. Im Einzelfall entscheidet das Betriebspersonal.” Die Sperrzeiten sind zu beachten. Nur für Kleinkindfahrräder bis einschließlich 12 Zoll gibt es keine Sperrzeiten.

Mehr zu “Mit dem Fahrrad in der S-Bahn”: Mit dem Fahrrad in der S-Bahn München unterwegs (s-bahn-muenchen.de)

(Stand: Dezember 2023)