Das RadlVorrang-Netz – Ein Radlnetz für München

Wir haben die aktuell vorhandenen Wege in München auf ihre Radtauglichkeit geprüft und dabei RadlVorrang-Strecken identifiziert, die in ihrer momentanen Verfassung gute Grundvoraussetzungen haben und als Teil eines Netzes besonders wichtig erscheinen.

Ausgehend vom Altstadt-Radlring haben wie die besten Routen als RadlVorrang-Premium Strecken nominiert und ihnen prägnante Namen gegeben.

München hat bereits RadlVorrang-Strecken mit bekannten Namen, wie zum Beispiel den Isarradweg oder die Radl-Stammstrecke. Wir möchten die wichtigsten Routen in München bekannter machen und setzen uns dafür ein, dass sie beim Ausbau der Radwege mit gebührender Priorität berücksichtigt werden. Damit eine sichere Fahrt auf breiten, lückenlosen und vor allem sicheren Radwegen möglich ist.

RadlVorrang-Strecken MunichWays

Wo die Münchner Radler*innen wirklich fahren.

Ist RadlVorrang-Netz heute: schon weitestgehend akzeptabel aber mit Lücken

Unser Ziel

Mit dem Rad stressfrei durch München auf Wegen weitestgehend abseits vielbefahrener Straßen. München benötigt ein lückenloses Rad-Vorrangnetz, in dem das Fahrrad Priorität genießt. Die Routen dieses Netzes bestehen aus zusammenhängenden Radverkehrsanlagen mit ebenen Oberflächen. Piktogramme und farbliche Markierungen erlauben eine selbsterklärende Orientierung.

Die Strecken verlaufen häufig abseits vielbefahrener Straßen und stellen direkte und möglichst kurze Verbindungen zwischen den Stadtbezirken her. Im gesamten Stadtgebiet wird damit eine bequeme und sichere Fahrt auf durchgehenden Routen möglich.

Unsere RadlVorrang-Strecken sollten beim weiteren Ausbau der Radwege vorrangig berücksichtigt werden, damit im gesamten Stadtgebiet eine bequeme und sichere Fahrt auf durchgehenden Radlrouten möglich ist.

Ein Leben ohne Auto wirkt nicht nur befreiend, es macht auch glücklich!

Die App für Unterwegs

Download on the App Store

App Entwickler gesucht

App MunichWays RadlVorrang-Netz

Die kostenlose MunichWays App ist eine Supersache, wenn Du Geheimtipps entdecken möchtest oder sehr stressige Strecken in München meiden willst.

„Happy-Bike-Level“

Wie radfreundlich sind Münchens Straßen?

Auf unseren Karten siehst du immer, dass wir die Farben grün, gelb, rot, schwarz und grau verwenden. Anhand dieser Farben kannst du erkennen, wie viel Spaß es macht, auf diesen gekennzeichneten Strecken zu fahren.

  • Grün: Gemütlich und komfortabel, Radweg ist breit, sicher, eben
  • Gelb: Durchschnittlich, Radweg ist akzeptabel, verbesserungswürdig
  • Rot: Stressig, Radweg ist sehr schmal, nicht komfortabel
  • Schwarz: Sehr stressig, kein Radweg auf vielbefahrenen Straßen
  • Grau: Plan/Lücke im Netz, fehlende Brücke oder Unterführung

ausführliche Beschreibung der Bewertungskriterien

Unsere bisherigen Ergebnisse

Im August 2017 hatten wir die Arbeit am Konzept für den Altstadt-Radlring zusammen mit dem ADFC-München begonnen.

Heute gibt es leider immer noch viele Lücken und stressige Abschnitte. Deshalb zeigen wir neben dem „Plan“-Netz für Verkehrsplaner*innen unser „IST RadlVorrang-Netz MunichWays„. Wo die Radler*innen heute wirklich fahren.

Mach mit

Das RadlVorrang-Netz ist aus zahllosen Rückmeldungen von Euch, den Müncher Radler*innen entstanden. Die Qualität hängt von den Beiträgen aller Aktiven ab und Du kannst uns gerne Ergänzungen zusenden. Zum Beispiel mit der BA-RadlVorrang-Karte „To-Go“, per E-Mail, mit diesem Ausfüllbeispiel oder komm einfach zu unseren wöchentlichen RadlVotrrang-Treffen vorbei.

Wir haben für das RadlVorrang-Netz bereits viel Zeit investiert und werden es auch weiter tun. So werden wir unsere Datengrundlage stetig verbessern.

Beispiele und Details